Autoritativer Erziehungsstil

Bei dem autoritativen Erziehungsstil herrscht ein Zustand von hoher Kontrolle und gleichzeitig der Akzeptanz des Kindes vor. Es wird dabei versucht, dem Kind viel Freiheit zu gewähren, aber gleichzeitig deutliche Grenzen zu setzen. Die Regeln werden vorgegeben, aber gleichzeitig begründet, da das Kind ernst genommen wird und nicht blindlings befolgen, sondern verstehen und aus eigenem Willen das Richtige tun soll.

Die Merkmale

Die Merkmale des autoritativen Erziehungsstils sind klar definiert: Die Eltern setzen hohe Erwartungen an das Kind und zeigen ihm klare Regeln, die strikt eingehalten werden müssen. Die Kommunikation ist offen, die Eltern achten auf den kindlichen Standpunkt, die eigene wird aber ebenso vertreten. Kinder aus autoritativer Erziehung besitzen häufig hohe intellektuelle und soziale Kompetenzen und haben eine übermäßig hohe Selbstkontrolle. Zwar werden an die Kinder sehr hohe Erwartungen gesetzt, doch ist diesen große Unterstützung und Hilfeleistung durch die Erzieher gewährleistet. Wenn nun ein Kind etwas nicht erlaubtes will, so müssen die Eltern dem widersprechen, auch wenn das auf den Widerstand es Kindes stößt. Dann wird über diesen Zustand gesprochen und nach einer Lösung gemeinsam gesucht. Dies fördert die Selbstsicherheit des Kindes und fördert seine Kommunikationsfähigkeit.

Die Vor- und Nachteile

Die Vorteile einer autoritativen Erziehung sind umfassend, denn die Kinder finden sich in der Welt später besonders gut zurecht. Schließlich müssen Kinder spätestens in der Ausbildung klar definierte Regeln und Grenzen einhalten, die diese Kinder schnell anerkennen und sich ausgesprochen gut einfügen können. Ebenso verschafft diese Erziehung eine enge Familienbeziehung, begleitet von Sicherheit und Vertrauen. Solche Kinder besitzen ein ordentliches Selbstwertgefühl.

Nachteilhaft ist dieses Erziehungsziel in dem Sinne, dass die Eltern manchmal mit der Einhaltung der Regeln zu konsequent sind, da das Kind auch einmal seinen Willen durchsetzen will. Es muss von Anfang an lernen, Verantwortung zu übernehmen und dadurch erlebt es womöglich die einfache Kindlichkeit nicht in der Ausprägung, wie es gewöhnliche Kinder tun.

Das Fazit der autoritativen Erziehungsmethode ist klar: Dieser Erziehungsziel ist in vielerlei Hinsicht in der mittleren Position im Vergleich zu der strengen, autoritären Erziehung und der zu lockeren laissez faire Erziehung. Es ist die goldene Mitte zur Konsequenz und zur Liebe.

 

Schwangerschaft

Sponsoren